header
Verein 28.01.2019 von Volker Dombrowski

"Die Wohnungsbaugenossenschaften Hamburg-Cup 2019", eine runde Sache:

Als das das Endspiel zwischen dem SV Wilhelmsburg und dem „Team Klasnic“ um den  "Die Wohnungsbaugenossenschaften Hamburg-Cup 2019" in der Halle Dratelnstraße abgepfiffen wurde, stand es fest:

Das „Team Klasnic“ ist der große „Abräumer“ des Turniers. Man gewann nicht nur den Titel, man stellte auch den besten Spieler, den erfolgreichsten Torschützen (beide Titel errang Zeljko Djordjevic in Personalunion) und den besten Torhüter und sicherte sich somit die Ehrenpreise, die vom Sporthaus Landwehr gesponsert wurden.

Die Auszeichnung des besten Torhüters ging an den Namensgeber des Teams, Ivan Klasnic, der nun endlich seine wahre Bestimmung gefunden zu haben scheint J. Ganz konnte er seine Vergangenheit als Stürmer jedoch nicht ablegen, gelangen ihm doch als Torhüter drei Buden (!!!).

Auf dem Weg ins Finale kam das „Team Klasnic“ nur in der Vorrunde einmal kurz ins Straucheln, als man gegen die U19 des TuS Hamburg den einzigen Punktverlust hinnehmen musste. Ansonsten konnte man alle Partien siegreich bestreiten. Im Halbfinale schaltete man dann den Farmsener TV aus. Das 2. Halbfinale gewann der SV Wilhelmsburg gegen „The real-Team“, eine Auswahl um die beiden Bachelorette-Finalisten Alex Hindersmann und Filip Pavlovic.

Das Neunmeterschießen um den 3. Platz gewannen dann die Farmsener und sicherten sich damit einen Platz „auf dem Treppchen“.

Insgesamt bekamen die zahlreichen Zuschauer prima Hallenfußball geboten, alle beteiligten Mannschaften zeigten sich sehr spielfreudig und agierten (fast) immer äußerst fair. So mussten die Schiedsrichter keine Feldverweise und nur einen einzigen Strafstoß verhängen.

Auch die in der Vorrunde ausgeschiedenen Teams (TuRa Harksheide, tus BERNE, TuS Hamburg, USC Paloma, 1. FC Hellbrook und die U19 des TuS Hamburg) zeigten tolle Leistungen und trugen zum sportlichen Erfolg des Turniers bei.

Für das leibliche Wohl war gesorgt und für die gute Stimmung in der Halle sorgte Murat Bügelbrett, der - trotz gesundheitlicher Probleme - an seinem Geburtstag für uns am Start war.

Unser Dank gilt auch unseren Sponsoren, der Fa. HVP, dem Sporthaus Landwehr, der Fa. Barre Bräu, der Fa. Jürgen Hupe Kältetechnik und ganz besonders den Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften, die nicht nur als Namensgeber, sondern auch aktiv durch Alex Chrobok und ihren Lebensgefährten zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Wir danken ebenso allen weiteren Helfern, Fans, den Schiedsrichtern und Gönnern, die das Hallenturnier erst ermöglicht haben.

Insgesamt war das Turnier eine „runde Sache“, die hoffentlich im nächsten Jahr ihre Fortsetzung findet.