header
Fußball 12.07.2019 von Volker Dombrowski

Weiter geht's

Nachdem man im letzten Testspiel bei Croatia trotz einiger guter Ansätze letztlich klar verlor (fussball.de sagt 1-4, der ein oder andere Beobachter sah sogar ein 1-5), testet man am Freitag erneut.
 
Um 19.30 Uhr ist der frischgebackene Harburg-Pokalsieger RW Wilhelmsburg am Luisenweg zu Gast.
 
Gegen diesen ambitionierten Bezirksligisten wird unser Team alles geben müssen, wenn man diesen Test erfolgreich bestreiten will.
 
Bereits am Sonntag, den 14.7. steht dann das nächste Testspiel an. Um 13.00 Uhr ist Anpfiff an der Sternschanze. Wir treffen dort auf den VfL Hammonia.

Fußball 01.07.2019 von Volker Dombrowski

Testspiele der Liga

In der abgelaufenen Woche hat unsere Liga zwei weitere Testspiele bestritten. Am Donnerstag spielte man am Luisenweg gegen die Vertretung von St. Pauli 3, die auch frisch aus der Bezirksliga abgestiegen ist.

Die St. Paulianer legten auch gleich los wie die Feuerwehr und waren bereits nach 15 Minuten mit 2-0 in Führung gegangen.

Nach dem Anschlusstreffer von Lilie gelang es dem FC St. Pauli dann in der Schlussphase den 3-1 Endstand zu markieren.

Nun gut, gegen St. Pauli darf man verlieren, wenn man es gegen den HSV besser macht .

Und das gelang: Gegen die 4. des HSV (Kreisliga 6) konnte man gestern mit 2-1 die Oberhand behalten. Lilie und Jäckel (Foto) brachten uns mit 2-0 in Front, ehe der HSV noch einmal verkürzen konnte.

Letzlich blieb es beim 2-1 und der erste Sieg im Jahr 2019 stand fest.

Nun warten wir gespannt, wen die Losfee uns heute Abend als Gegener in der ersten Poklarunde beschert.

Fußball 29.04.2019 von Volker Dombrowski

Neues Trainergespann bei der Liga

Nachdem wir mit unserer Ligamannschaft leider in die Kreisliga absteigen, haben wir uns entschlossen zur neuen Saison die sportliche Leitung der Mannschaft in neue Hände zu geben.

Wir bedanken uns bei Benny Küster und David Swatek für ihr Engagement in der abgelaufenen Saison und begrüßen zugleich Jerzy „George“ Kopij und Jaime Ramirez, die in der neuen Saison das Trainergespann unserer Liga bilden werden.

Beide haben als aktive Fußballer von der Kreis- bis zur Oberliga gekickt und viele Erfahrungen sammeln können, die sie nun als Trainer weitergeben wollen.

Ihre erste Trainerstation hatten die Beiden als Spielertrainer beim VfL Hammonia, bevor sie über HSV VI zu Teutonia 10 kamen, wo sie aktuell mit der 2. Herren den Klassenerhalt in der Kreisliga erreichen wollen.

Parallel „bauen“ George und Jaime gerade ihre B-Lizenz beim HFV, wir bekommen damit nicht nur zwei in der Praxis erfahrene Trainer in unseren Verein. Unser neues Gespann ist dann auch theoretisch auf dem neuesten Stand der Trainingslehre.

George und Jaime sind schon jetzt in die Kaderplanung für die nächste Saison involviert. Wir bereits jetzt die Zusagen von diversen Neuzugängen, die wir in der nächsten Zeit hier vorstellen werden.

Die sportliche Leitung der Ligamannschaft wird komplettiert durch Finn Beyer, der bislang unsere A-Junioren trainiert und zukünftig als Torwart-Trainer agiert und Jürgen Schlüter, der bisher Betreuer der A-Junioren war und nun dieses Amt bei der Liga bekleiden wird.

Allen Verantwortlichen wünschen wir ein glückliches Händchen und einen positiven Verlauf der neuen Saison.

Fußball 15.04.2019 von Volker Dombrowski

Einladung Fußballsitzung

Hallo Zusammen,

ich lade euch hiermit ein zur Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung.

Sie findet statt am Mittwoch, den 24.04.2018 um 19.00 Uhr im Sitzungsraum am Sportplatz Luisenweg.

Gemäß der Satzung des TuS Hamburg müssen die sogenannten Ausschüsse gewählt werden.

Die Ausschüsse bezeichnen die Abteilungsleitung, die auf der Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins (25.04.2018) bestätigt wird.

Stimmberechtigt sind alle Mitglieder, die das 17. Lebensjahr vollendet haben.

Mit sportlichen Grüßen

Volker Dombrowski

Fußballabteilungsleiter

Fußball 15.03.2019 von Volker Dombrowski

Spielausfall

Da sowohl der Gesundbrunnen, als auch der Luisenweg nicht bespielbar sind, fallen die Spiele der Liga und der Dritten an diesem Wochenende leider aus.

Fußball 04.01.2019 von Volker Dombrowski

„Die Wohnungsbaugenossenschaften Hamburg-Cup 2019“

Am 26.01.2019 findet in der Zeit von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Halle Dratelnstraße das Hallenfußball-Ligaturnier des TuS Hamburg um den „Die Wohnungsbaugenossenschaften Hamburg-Cup 2019“ statt.

Der TuS Hamburg freut sich für dieses Turnier den Verein Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften e.V. als Namensgeber gewonnen zu haben.

Die Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften schaffen nicht nur hochwertigen Wohnraum für ihre Mitglieder, sondern sie treiben auch eine nachhaltige Quartiers- und Stadtentwicklung aktiv voran. Sie stehen für gelebte Vielfalt und lebenswerte Nachbarschaft.

Die Baugenossenschaften schlagen Brücken im ganzen Quartier und vereinen verschiedene Einkommensgruppen, Milieus und Lebensstile.

Auch der Sport schlägt Brücken, wir als ältester Fußballverein Hamburgs können uns mit diesen Werten vollauf identifizieren und freuen uns daher umso mehr mit diesem Partner ein Hallenturnier ausrichten zu können.

Neben uns als Veranstalter (wir sind als TuS Hamburg mit der Bezirksligamannschaft und der U19 am Start), haben sich der USC Paloma e.V.(mit einem Mix aus Liga und U23), der Bezirksligist SV Wilhelmsburg und aus der Kreisliga die Teams vom 1. FC Hellbrook, tus BERNE und TuRa Harksheide angesagt. Aus Mecklenburg-Vorpommern ist der SV Fortschritt Neustadt-Glewe e.V. (Landesklasse) dabei.

Für das internationale Flair sorgt das „Team Klasnic“, wo u.a der ehemalige Bundesligaspieler Ivan Klasnic auflaufen will.

Zudem hat sich ein „Promi-Team“ angesagt, wo der Bachelorette-Dritte Filip Pavlovic als Teamchef angekündigt hat mit dem Bachelorette-Gewinner Alexander Hindersmann , dem DSDS-Sieger Mehrzad Marashi und einigen weiteren Freunden den Turniersieg erreichen zu wollen.

Ich denke, wir haben damit eine sympathische und zudem auch sportlich interessante Runde dabei.

Wir freuen uns auf euren Besuch, näheres zum Kartenvorverkauf erfahrt ihr kurzfristig

Fußball 10.12.2018 von Volker Dombrowski

1. Liga: Erneutes Remis

Am Samstag ergatterten wir beim Tabellensechsten Barsbütteler SV Ligamannschaft einen Punkt.

Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. Beide Teams ...neutralisierten sich größtenteils und es gab keine wirkliche Torchance auf beiden Seiten.

In Durchgang zwei konnte dann direkt Aydin zum hoch umjubelten 1:0 für uns treffen, nachdem BSV Keeper Böge einen Abschluss von Ratke nur noch abklatschen konnte, und Aydin lässig den Abpraller einschob (46.).

Das Tor gab uns zunächst Auftrieb und es waren sehr gute Gelegenheiten da, auf 2:0 zu erhöhen. Ratke, Reiff, Tanko und Schwager hatten riesen Möglichkeiten den Sack zu zumachen. Doch die mangelnde Ausbeute hielt die Barsbütteler im Spiel, sodass die Schlussviertelstunde dann den Gästen gehörte, zwingende Torchancen blieben allerdings Mangelware. Dennoch konnten die Gastgeber in der 89.Minute jubeln, als Kapitän Haxhiajdini nach einer Ecke zum 1:1 Ausgleich traf - bitter für uns.

Leider verpassten wir es das 2:0 zu erzielen und brachten dadurch den BSV wieder ins Spiel. Erneut allerdings eine ordentliche Leistung, nächste Woche wollen wir diese im letzten Spiel des Jahres beim ETSV Hamburg wiederholen und dann klappt's vielleicht auch endlich mal wieder mit einem Dreier!

Fußball 10.09.2018 von Klaus Dreyer

2. Liga: Gartenaktion am Luisenweg

Am letzten Freitag haben unsere Jungs von der 3.Herren um Trainer Michael Kuberski tatkräftig den Platz um den Platz freigeschnitten
und geräumt. Vielen Dank für Euren Einsatz!!

Fußball 01.09.2018 von Volker Dombrowski

1. Liga: Niederlage und Neuzugang

Nichts zu erben gab es für unsere Liga beim gestrigen Heimspiel gegen den Spitzenreiter ASV Hamburg.

Speziell in der ersten Halbzeit entwickelte der ASV viel Druck und unser Team hatte große Schwierigkeiten sich zu befreien.

Diese "Umklammerung" zwang unsere Mannschaft zu Fehlern. In der 33. Minute war dann der ASVer Aschenbrenner frei vor dem Tor und schoss sein Team in Führung.

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte war es wieder Aschenbrenner, der einen Freistoss durch die Mauer zirkelte und das 0-2 erzielte. Direkt nach diesem Tor pfiff der gute Schiedsrichter Simsek zur Pause.

Nach der Halbzeit war unser Spiel dann zielstrebiger, wir konnten uns ein wenig befreien und kamen auch selber zu ein paar Chancen. Da aber auch der ASV weiter gefährlich blieb war das 0-2 am Ende sicher mehr als verdient.

Das Spiel selber war sehr fair und hielt sich immer - von innen und von außen - im sportlichen Rahmen. Der ASV war ein sehr angenehmer Gegner. Glückwunsch und viel Erfolg weiterhin in der Saison, nur nicht im Rückspiel ;-).

Unsere Mannschaft konnte heute (schon fast traditionell) trotz großem Kader nur mit 13 Spielern antreten. Darunter Trainer Swatek und Karakaya aus der Zweiten (vielen Dank für die spontane Hilfe).

Wir freuen uns daher, dass nach Batuhan Zan mit Sebastian Lilje (Foto) ein weiterer "last-minute-Transfer" realisiert werden konnte.

"Sebl" hat jahrelange TuS-Erfahrung und wird unser Team sportlich, wie menschlich sehr bereichern. Super, dass Du zurück bist.

Fußball 20.08.2018 von Volker Dombrowski

1. Liga: Bittere und unglückliche Pleite im Derby

Im Derby gegen den favorisierten SC Eilbek - LIGA zeigten wir insbesondere im ersten Durchgang eine starke Leistung, mussten uns am Ende aber, auch wegen einer katastrophalen Fehlentscheidung des Schiedsrichtergespanns, mit 1:2 geschlagen geben.

Im ersten Durchgang gingen zunächst die Gäste nach einem Sonntagsschuss durch Facklam (9.) in Führung - ein unglückliches Gegentor. Unbeeindruckt standen wir allerdings gut in der Defen...sive und spielten schnelle, zielstrebige Angriffe, die immer wieder die Eilbek Defensive vor Probleme stellten. Folgerichtig erzielte Tanko nach einem starken Zuspiel von Aydin in der 24.Minute auch das verdiente 1:1.
Kurz vor Halbzeit erzielten wir noch das 2:1, nachdem Ratke sich stark über rechts durchsetzte, den Ball quer legte und Leeuw freistehend zum 2:1 einschob. Doch dagegen hatte der Linienrichter etwas, und hob völlig zu Unrecht die Fahne und entschied auf Abseits - wie ein Ball, der quergelegt, sogar noch leicht zurück gespielt wird, Abseits sein soll, konnte uns nicht erklärt werden. Eine unfassbare Fehlentscheidung des über die gesamte Partie nicht wirklich glücklich agierenden Schiedsrichtergespanns.

Im zweiten Durchgang konnten die Gäste mehr Spielanteile verzeichnen, sodass wir überwiegend mit dem Verteidigen beschäftigt waren. Allerdings kam es nur selten zu großen Gelegenheiten, trotz etlicher Ecken und Flanken, die meist jedoch nicht präzise genug kamen, und gut verteidigt wurden.
Doch in der 81.Minute konnten die Eilbeker dann doch noch das 1:2, erneut durch Facklam, erzielen - kurios, da es haargenau ein gleicher Querpass war, welcher bei uns im ersten Durchgang mit Abseits abgepfiffen wurde! Das Tor zählte, natürlich zu Recht, aber es ist umso ärgerlicher, wenn einem gleiches Tor aberkannt wird und man letztendlich dadurch ein Spiel mit 1:2 verliert! Sei's drum, Mund abwischen und weitermachen. Die Leistung war absolut in Ordnung und darauf lässt sich aufbauen!

Beitragsarchiv