TuS Hamburg - Newsartikel drucken


Autor: Volker Dombrowski
Datum: 04.09.2019


Nachtrag...

Bei der ambitionierten Mannschaft von St. Pauli V zeigten wir im Spiel am Sonntag im Prinzip eine tolle Leistung, die wir eigentlich mit einem Sieg hätten krönen müssen. Eigentlich...

Zu Beginn der Partie versuchte uns der Gegner mit sehr hohem Pressing unter Druck zu setzten.

Mit zunehmender Spieldauer konnten wir uns immer mehr befreien und hatten zum Ende der ersten Hälfte ein Plus an aussichtsreichen Torchancen.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich, auch hier nahmen wir nach einer druckvollen Phase der Gastgeber das Heft des Handelns in die Hand.

Leider schwächten wir uns dann zum wiederholten Male durch undiszipliniertes Verhalten und mussten in der 64. Minute eine gelb/rote Karte hinnehmen.

Knapp zehn Minuten später kam dann eine rote Karte für ein taktisches Foul hinzu. Diese Entscheidung war sicher zu hart, dennoch waren wir nun in doppelter Unterzahl.

Die St. Paulianer drückten nun natürlich immens, aber trotzdem hatten wir die eindeutigeren Chancen.

In letzten Minute der Nachspielzeit wurde uns dann ein Elfmeter verwehrt. Wir müssen aber ehrlich konstatieren, dass wir uns im bisherigen Saisonverlauf einen Ruf "erarbeitet" haben, der sich auch in den Hinterköpfen der Unparteiischen festgesetzt haben dürfte.

Dies muss dringend aufgearbeitet und abgestellt werden, damit wir unsere Stärken in eine bessere Punktausbeute ummünzen können. Das Potential hat unser Team allemal.

So müssen wir heute mit dem einen Punkt zufrieden sein.