TuS Hamburg - Newsartikel drucken


Autor: Volker Dombrowski
Datum: 24.11.2019


Ungl├╝ckliche Niederlage

Das Spiel bei Wandsetal 2 ist für unsere Mannschaft auf mehreren Ebenen unglücklich gelaufen.

Eigentlich begann es schon am Freitag, denn da fiel das Spiel von Wandsetals Liga den Witterungsbedingungen zum Opfer.

So konnte Wandsetal gegen uns vier Spieler einsetzen, die im letzten Spiel in deren Liga gespielt haben.

Nun ist die Liga von Wandsetal in der Bezirksliga auf dem letzten Platz, doch ist es ein Unterschied ob man seine Mannschaft mit höherklassigen Spieler auffüllt, oder mit Spielern z.B. aus der Senioren.

Regeltechnisch ist dies wohl in Ordnung, dennoch für uns sehr unglücklich. Wir haben noch Kontakt zu den Abstiegsplätzen und ein wenig Wettbewerbsverzerrung ist es schon, gegen andere Teams aus der unteren Hälfte kann Wandsetal wohl nicht auf Spieler "von oben" zurückgreifen.

Unglücklich war auch der frühe Rückstand durch einen Strafstoss.Dieser Rückstand verunsicherte unsere Mannschaft sichtlich, es lef in der ersten Hälfte wenig bis gar nichts zusammen. So war es einem glänzend aufgelegten Alvarez Sanchez zu verdanken, dass es "nur" mit einem 0-2 in die Pause ging.

Die nächsten "Unglücksfälle" trafen uns dann kurz nach dem Wiederanpfiff. Erst erzielte Wandsetal das 3-0 dann sah Samanci die gelb/rote Karte. Wir bekamen im ganzen Spiel nur zwei gelbe Karten, leider beide für denselben Spieler...

Nun befürchtete man, dass unser Team zusammenbricht, aber mitnichten: wir spielten wie ausgewechselt und konnten innerhalb weniger Minuten durch Jäckel (2) und Mamo ausgleichen.

Auch die erneute Führung der Wandsetaler konnte Lilie sechs Minuten vor dem Ende ausgleichen.

Glück im Unglück? Leider nein, mit dem Schlusspfiff konnte Wandsetal den Siegtreffer erzielen.

Sch...

Aber nehmen wir das Positive mit, denn die zweite Halbzeit sollte uns Mut und Zuversicht für die nächsten Partien geben.