TuS Hamburg - Newsartikel drucken


Autor: Volker Dombrowski
Datum: 30.09.2020


Eine Runde weiter im Pokal

Nach einer zweiwöchigen Pause gab unserere Liga - quasi mit einem Kaltstart - ihre Pflichtspielpremiere im Jahr 2020.
Der Gastgeber aus Reinbek war mit einem 3-0 bei Glinde 2 (bei denen ein ehemaliger TuSer - Namen werden nicht genannt - nach einer guten Stunde die "Ampelkarte" sah) erfolgreich in die Saison gestartet.
Man konnte in den Anfangsminuten sehen, dass die Reinbeker schon ein wenig reifer agierten, wir kamen aber mit zunehmender Spieldauer besser in die Partie und konnten einige "Nadelstiche" setzen.
Nach einer guten halben Stunde war es dann Rejf, der sich durchtankte und die Führung erzielen konnte. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.
Nach dem Wechsel wurden wir nach nur etwa fünf Minuten kalt erwischt und mussten durch ein unglückliches Eigentor den Ausgleich hinnehmen. Nun gewannen die Reinbeker immer mehr die Oberhand und unsere Kräfte schwanden zusehends.
In dieser Phase hielt uns unser Sanchez durch diverse tolle Paraden im Spiel. Aber das gesamte Team zeigte eine tolle Einstellung und kämpfte buchstäblich um jeden Ball.
Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit konnte dann Evora die umjubelte Führung erzielen. Mit Glück und Geschick konnte wir diese ins Ziel retten und sind numehr eine Runde weiter.
 
Allerdings wird die Freude durch die Verletzung von Feuerstein getrübt, wir wünschen gute Besserung und hoffen, dass es nicht schwerwiegend ist.